Bergmeditation für mehr Sicherheit und Stabilität

Stehen Sie aufrecht und in hüftbreitem Stand, die Zehen nach vorne ausgerichtet, die Knie leicht gebeugt, das Becken nach vorne gekippt. Die Wirbelsäule ist aufrecht, der Kopf in Verlängerung der Wirbelsäule ausgerichtet. Die Arme hängen locker an der Seite, die Schultern zeigen nach außen und unten. Stellen Sie sich vor, dass Sie ein Berg sind, der fest und unverrückbar auf der Erde verankert steht. Sommer, Winter, Sturm, Regen, Schnee- egal was kommt, der Berg steht einfach stabil da. Atmen Sie ruhig ein und aus, verweilen Sie in der Position des Bergs, solange Sie mögen.