Mit Angst umgehen: einen inneren sicheren Ort finden

Setzen Sie sich aufrecht und in entspannter Besinnungshaltung auf einen Stuhl, die Füße ruhen auf dem Boden, der Rücken ist gerade, der Kopf in Verlängerung der Halswirbelsäule. Atmen Sie einige Male tief éin und aus, schließen Sie die Augen und richten den Blick nach innen. Stellen Sie sich einen Ort vor, an dem Sie sich  wohl und sicher fühlen können. Dieser Ort kann ein realer Ort sein oder gänzlich imaginär. Stellen Sie sich vor, wie Sie die Ruhe spüren, sich sicher und geborgen fühlen, wenn Sie an Ihrem persönlichen sicheren Ort sind. Spüren Sie mit allen Sinnen, wie ihr Ort aussieht, wie er schmeckt, was Sie riechen, wie es sich dort anfühlt, wie der Ort sich anhört. Spüren Sie die Ruhe und die Sicherheit, die Geborgenheit Ihres inneren sicheren Ortes. Verweilen Sie so lange, wie es sich gut anfühlt, dann atmen Sie noch ein paar mal tief durch und kommen mit der Aufmerksamkeit wieder in die Gegenwart zurück. Wann immer Ängste und Befürchtungen Sie zu vereinnahmen, kehren Sie an Ihren sicheren Ort zurück.