Umgang mit Grübelschleifen: Gedanken ziehen lassen

Setzen Sie sich aufrecht und in entspannter Besinnungshaltung hin, nehmen Sie die Stabilität wahr, die Ihnen die aufrechte Sitzhaltung verleiht. Schließen Sie Ihre Augen und atmen Sie ein paar mal tief in den Bauch ein und wieder aus. Erinnern Sie sich an eine schwierige Situation, die Ihnen kürzlich passiert ist; erinnern Sie die schwierigen Gefühle und Gedanken, die mit der Situation verbunden sind. Betrachten Sie interessiert und aufmerksam, was das für Gefühle und Gedanken sind, ohne sich darin zu verlieren oder sie zu bewerten. Wenn Sie diesen Gedanken und Gefühlen genügend Aufmerksamkeit gewidmet haben, lassen Sie sie los: stellen Sie sich vor, Gedanken und Gefühle schweben wie eine Wolke davon. Wiederholen Sie dies, wann immer die unangenehmen Gedanken und Gefühle erneut erscheinen. Verweilen Sie so für einige Minuten. Atmen Sie noch einmal tief ein und aus, öffnen die Augen und widmen sich wieder der Gegenwart.

wahr,