Umgang mit Stress:Tipps für den Alltag

Es ist schwierig, Gewohnheiten und Muster zu durchbrechen, auch im Umgang mit Stress. Hier ein paar Anregungen, die den Alltag leichter machen können:

  1. Achtsamkeit: Beobachten Sie für drei Minuten Ihren Atem, wie Sie ein- und ausatmen, wie sich der Körper bewegt, wenn er atmet. nehmen Sie einfach nur wahr, ohne automatisch aufkommende Gedanken zu bewerten. Kehren Sie mit der Aufmerksamkeit immer wieder zum Atem zurück.
  2. Gerade wenn  es viele Dinge zu erledigen gibt: erledigen Sie eins nach dem anderen. „Multitasking“ ermüdet sehr schnell.
  3. Machen Sie zwischendurch Pausen, auch kleine Pausen, um z.B. für drei Minuten tief ein- und auszuatmen.
  4. Nehmen Sie sich am Abend einen Moment Zeit, um auf das zu blicken, was am Tag gut oder schön war. Das können auch Kleinigkeiten sein, wie der Lieblingssong, der im Radio gelaufen ist.
  5. Sagen Sie häufiger „Nein“ .
  6. Übernehmen Sie nicht sofort neue Aufgaben. Nehmen Sie sich Zeit, vielleicht durch einen Spaziergang oder durch „Eine-Nacht-darüber-schlafen“, zu überlegen, ob Sie derzeit Reserven haben.
  7. Lassen Sie sich helfen.
  8. Tragen Sie „Pausen“ in den Kalender ein, wenn Sie Gefahr laufen, keine Pause einzulegen.
  9. Werten Sie sich nicht ab, wenn Fehler passieren.
  10. Planen Sie sportliche Aktivität ein.